28.02.2016 / Medienmitteilung / Abstimmung /

Komitee freut sich über das Ja zur Berufsbildung in Uri

Am 28. Februar 2016 haben die Urnerinnen und Urner den Kredit für die Erweiterung des Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri (bwz uri) bewilligt. Das Komitee «Ja zur Berufsbildung in Uri», das sich für die Vorlage eingesetzt hat, freut sich über die hohe Zustimmung.

Eine gute Ausbildung ist der Schlüssel für die Zukunft. Je besser ausgebildet die jungen Menschen sind, je besser ausgebildet alle Mitglieder einer Gesellschaft sind, desto mehr Chancen haben sie auf ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben. Darum will die CVP Uri die Bildung in Uri auf einem hohen Niveau halten. Sie setzt sich ein für eine hohe Bildungsqualität auf allen Stufen und für garantierte Bildungsabschlüsse.

Im Einklang mit den bildungspolitischen Zielen der CVP Uri hatte der Altdorfer CVP-Landrat Simon Stadler im Dezember 2012 mit einer Motion genügende und zeitgemässe Schulräumlichkeiten für das Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri (bwz uri) gefordert. Der Landrat erklärte die Motion im März 2013 für erheblich, worauf die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Uri unter Führung von CVP-Regierungsrat Beat Jörg das Projekt zur Erweiterung des bwz uri in Angriff nahm und zielgerichtet vorantrieb. So konnte der Landrat den Baukredit in der Höhe von 9,7 Millionen Franken bereits in seiner Session vom 11. November 2015 behandeln und bewilligen: 1,3 Millionen Franken für die Sanierung und den Unterhalt des bestehenden Gebäudes, 8,4 Millionen Franken für einen dreigeschossigen Erweiterungsbau. In der Abstimmung vom 28. Februar 2016 sagte nun auch das Volk Ja.

Eindrückliches Bekenntnis zur erfolgreichen Bildungspolitik

«Über das Ergebnis der Volksabstimmung sind wir sehr glücklich», sagt Simon Stadler. Gemeinsam mit den CVP-Landratsmitgliedern Bernadette Arnold (Bürglen), Claudia Gisler (Bürglen) und Frieda Steffen (Andermatt) führte er das Komitee «Ja zur Berufsbildung in Uri». Besonders erfreut ist das Komitee, dass die Vorlage von der Bevölkerung in allen zwanzig Urner Gemeinden gutgeheissen wurde. «Das ist ein eindrückliches Bekenntnis für die Berufsbildung in Uri und für die erfolgreiche Bildungspolitik der CVP», meint Simon Stadler. Die CVP Uri wird sich denn auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Bildung in Uri auf einem hohen Niveau bleibt.

Kontakt

Simon Stadler, Co-Präsident Komitee «Ja zur Berufsbildung in Uri»