26.01.2015 / Medienmitteilung / Eidgenössische Abstimmung /

CVP macht sich stark für Familien

Am 8. März 2015 stimmt das Schweizer Volk darüber ab, ob Familienzulagen
künftig steuerfrei sein sollen. Am vergangenen Samstag, 24. Januar 2015,
führte die CVP Uri in Altdorf eine Standaktion durch.

Die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben es in der Hand, die Familien als
Fundament der Gesellschaft zu stärken. Am 8. März 2015 können sie über die CVPFamilieninitiative
«Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen»
abstimmen. Die Steuerbefreiung der Familienzulagen würde in der Schweiz eine Million
Familien finanziell entlasten.

Wurden in den letzten Jahren vor allem Unternehmen von Steuern erleichtert, können jetzt
also endlich die Familien an die Reihe kommen. Die grosse Mehrheit der Schweizer Familien
braucht heute zwei Einkommen, um über die Runden zu kommen. Gerade mal 6 Prozent
aller Kinder in der Schweiz leben in Familien mit hohen Einkommen. Demgegenüber leben
73 Prozent aller Kinder in Familien mit einem steuerbaren Einkommen unter 100’000
Franken. Sie müssen jetzt und nicht erst in ein paar Jahren unterstützt werden. Dazu kommt,
dass der Staat durch die Familieninitiative keine Steuern verliert, sondern er verliert
ungerechtfertigt angeeignete Familienzulagen. Geld, das den Familien gehört. Die
Steuerbefreiung der Familienzulagen steigert die Kaufkraft der Familien sofort. Die Familien
können ihre hohen Kosten damit besser decken und ihr Konsum wird angekurbelt, was
insbesondere in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit wichtig ist.
Die CVP wird bei ihrer Familieninitiative von der EVP, der EDU und von Pro Familia Schweiz
unterstützt. Zusammen machen sie sich stark für alle Familien in der Schweiz. So wurde am
vergangenen Samstag, 24. Januar 2015, denn auch ein nationaler Aktionstag für die
Familieninitiative durchgeführt. Daran beteiligte sich auch die CVP Uri. Sie führte auf dem
Unterlehn in Altdorf eine Standaktion durch. Eine grosse Zahl von Passanten besuchte den
Stand und diskutierte angeregt über das Thema. Die Besucherinnen und Besucher
bestärkten die Vertreterinnen und Vertreter der CVP Uri in ihrem Einsatz für die Familien in
der Schweiz.

Kontakt

Christine Widmer Baumann, Präsidentin CVP Uri, Telefon 079 336 44 34